BAUCHSCHUSS

BAUCHSCHUSS ist eine Skulptur nach einem kunsthandwerklichen Objekt aus dem 17. Jahrhundert, das ich im Stadtmuseum von Strasbourg fotografieren durfte.

Ich stellte mir vor, dass diese fantastische Zinnkanne am 24. August 1870, als die Preußen die alt ehrwürdige Stadt belagerten und unter anderem die Bibliothek des Bischofs in Brand schossen, so dass der "Hortus Deliciarum" darin verbrannte, von einem preußischen Projektil getroffen wurde. Vorne durchschlug es den Korpus der Kanne und rückseitig trat es unter dem Henkelansatz so wieder aus, dass es die Rückwand auf- und zerfetzte. Eine eher unangenehme Verletzung.

Dazu konstruierte ich einen Schattenwurf, den ich in ein leuchtendes, glänzendes rot setzte. Wie ein Fleck frischen Blutes, das eben ausgetreten ist. Oder wie roter Messwein, der in der Kanne gewesen sein könnte:

... MEIN BLUT; DAS FÜR EUCH UND FÜR ALLE VERGOSSEN WIRD ZUR VERGEBUNG DER SÜNDEN: TUT DIES ZU MEINEM GEDÄCHTNIS.

Format:  
Länge: ca. 89 cm
Breite: ca. 60 cm
Höhe: ca. 80 cm
Gewicht: 38,5 kg
   
Entstehung: Oktober/November 2017
Material: Aluminiumguss, teilweise gefasst
Gießerei: Glassl Metallguss, Michelstadt im Odenwald

 

Zurück