HEILIGE-SCHRIFT-DER-PROTESTANTEN

HEILIGE-SCHRIFT-DER-PROTESTANTEN ist das dritte Werk in der Serie meiner Buchskulpturen. Zu Grunde liegt ihm ein altes Predigtbuch aus dem frühen 18. Jahrhundert. Auf dem Vorsatzblatt hatte sich vielleicht der erste Besitzer eine aufwändige, barocke, von Blattwerk und Putten gerahmte Kartusche als Grisaille malen lassen. Darin in Schreibschrift die Versalien: S. D. G. Dies ist die Abkürzung für Soli-Deo-Gloria - Signum der Protestanten. Ein späterer Besitzer des Predigtbuches - offenbar ein Katholik - kratzte diese Buchstaben aus. Allerdings blieben sie als Fehlstellen noch sehr gut lesbar.

Diese Litografie, mit der versucht wurde die strittige, protestantische Forderung zu löschen, brachte mich auf die Idee, die rätselhaften Buchstaben S. D. G. durch Überführung in QR-Codes zu verrätseln. Wer sie also heute in meinem Werk entschlüsseln will, muss dazu sein Smartphone verwenden und ins Internet gehen um die brisanten, lateinischen Begriffe für welche die drei Buchstaben stehen, auf seinem Handydisplay lesen zu können. Wer dann noch immer vor einem Rätsel steht findet dessen Lösung durch wenige, weitere Klicks. Vielleicht für manche eine interessante Entdeckung im Lutherjahr 2017?

Format:  
Länge: ca. 25 cm
Breite: ca. 28 cm
Höhe: ca. 15 cm
Gewicht: 15,7 kg
   
Entstehung: Oktober 2017
Material: Aluminiumguss, teilweise poliert und teilweise farbig gefasst
Gießerei: Glassl Metallguss, Michelstadt im Odenwald

 

Zurück