FRIENDLY-FIRE I

FRIENDLY-FIRE I (Work in Progress) war der erste von jetzt insgesamt drei Werkzyklen zum Thema Kriegsverletzungen.

Zu Grunde lagen Röntgenbilder der Lazarettabteilung des St. Georg-Krankenhauses in Hamburg von 1914 - 16.

Spätestens auf Röntgenbildern sehen alle Menschen gleich aus und niemand kanndarauf erkennen, wer wer war noch warum man sich diese schrecklichen Verwundungen zufügte.

Der Formatlayer verschwindet bei einigen Skulpturenm fast ganz, bzw. reduziert sich auf die Grundlinie, auf der die Schatten (S.-Layer) stehen. Die Knochenschatten aus den Röntgenfotos stehen hier zu einem ganz neuen, eigenen "Leben" auf.

Wenn man die frei stehenden Objekte entsprechend beleuchtet, kann man auf der Wand die alten Röntgenbilder wieder entstehen lassen.

Diese Skulpturen bilden den Zyklus:

  1. "Fußskelett", ca.: 22 x 18 x 7 cm, ca.: 1 kg, Oktober 2009, Aluminiumguss, teilweise gefasst.
  2. "Halsstecker liegend I", ca.  30 x 25 x 12 cm, ca. 6 kg, Oktober 2009, Aluminiumguss, teilweise gefasst und poliert (in Privatbesitz)
  3. "Heldenportrait" (Kiefersteckschuss), 60 x 66 x 5 cm, Holz, MDF, ca. 1 kg, November 2009, Spiegel, Farbe. Rückseite grün für grünlich Widerscheinenden Schattenwurf.
  4. "Schlüselbein-Steckschuss", ca.: 30 x 20 x 10 cm, ca,: 3 kg, Dezember 2009, Aluminiumguss, teilweise gefasst (in Privatbesitz)
  5. "Halsstecker liegend II",  ca.  30 x 25 x 12 cm, ca. 6 kg, Dezember 2009, Aluminiumguss, teilweise gefasst und poliert (in Privatbesitz)
  6. "Kiefersteckschuss", ca.: 23 x 33 x 16 cm, ca. 4 kg,  Januar 2010, Aluminiumguss, teilweise farbig gefasst (in Privarbesitz).
  7. "Beckenstecker I", ca.: 60 x 90 x 5 cm, ca. 8 kg, Juli 2010, MDF, gefasst (in Privatbesitz)
  8. "Steckschuss Brustkorb", ca. 60 x 120 x 5 cm, ca 4,5 kg, Juli 2010, MDF, Holz, Blattgold (in Privatbesitz).
  9. "Fersenstecker", ca.: 70 x 100 x 5 cm, ca. 7 kg, September 2010, MDF, Karosseriespachtel, Blattgold, Farbe.
  10. "Handdurchschuss", ca.: 22 x 30 x 10 cm, ca. 2 kg, Oktober 2010, Aluminiumguss, teilweise gefast (in Privatbesitz).
  11. "Handdurchschuss im Prunkrahmen", ca. 35 x 50 x 15 cm,  ca. 3 kg, November 2010, MDF schwarz, Plexiglas, Blattgold, Farbe (in Privatbesitz).
  12. "Halsstecker I", ca. 40 x 60 x 20 cm, ca. 45 Kg, Dezember 2010, Rein-Kupfer, teilweise gefasst.
  13. "Halsstecker II", ca.: 22 x 28 x 5 cm, Februar 2011, Holz, MDF, Plexiglas.
  14. "Halsstecker liegend III", da. 50 x 55 x 20 cm, Februar 2011, Aluminiumguss, teilweise gefasst und poliert.
  15. "Selbstportrait" (Kopfschuss 1916), ca.: 60 x 70 x 12 cm, ca. 15 kg, Juni 2011, Aluminiumguss teilweise farbig gefasst und poliert, (in Privatbesitz).
  16. "Kniegelenk", ca.: 40 x 50 x 15 cm, ca.:7 kg,  Juli 2011, Aluminiumguss, teilweise gefasst und poliert.
  17. "Beckenstecker II", ca.: 40 x 60 x 10 cm, ca. 5 kg, August 2011,  Aluminiumguss, teilweise gefasst, Rückseite rot.

Im März 2011 wurde der Zyklus, so weit er damals bereits existierte, in der Remise in Zwingenberg gezeigt.

("Flachware", die begleitend entstand ist hier nicht verzeichnet, auchnicht wenn sie ausgestellt war)

Im Oktober 2011 wurde der erweiterte Zyklus im Atelierhaus der Stadt Darmstadt.

Die Ausstellung stand auch als Printpräsentation: "Friendly-Fire" zur Verfügung

Zurück