HEINRICH-HEINE

HEINRICH-HEINE Portrait, war ein Wettbewerbsbeitrag für "Kunst am Bau" der Heinrich-Heine-Grundschule in Darmstadt, 2007 - 08.

Aufgabe war, den Namenspatron der Schule, Heinrich Heine, den Kindern in kindgerechter Weise vor zu stellen. Deshalb entschied ich mich dafür, die "Figur Heine" als einen Menschen "wie Du und ich" dar zu stellen, der nur aus einer anderen Zeit stammt - was man an den der heute seltsam erscheinenden Kleidung erkennt. Später fand ich, dass diese Form die neugierigen, fantasievollen und kreativen Kinder vielleicht doch allzu sehr unterfordert? Also wandelte ich das Positiv des dreidimensionalen Portraits nach einem Foto davon in das Negativ einer zweidimensionalen Layersculpture um, aus der sich die Kinder in ihren cleveren Köpfchen den Gesuchten selbst rekonstruieren könnten - wenn man es ihnen denn ermöglicht hätte.

Bei Interesse hätte ich von dem Gipsmodell eine Büste in polierten Aluminiumguss angeboten.

Format  
   
Gipsmodell (verworfen)
Länge: ca. 90 cm
Breite: ca. 120 cm
Höhe: ca. 60 cm
Gewicht: ca. 28 kg
   
Realisiert ist einen Abguss des Portraits:
Länge: ca. 40 cm
Breite: ca. 50 cm
Höhe: ca. 25 cm
Gewicht: ca. 10 kg
   
Material: Aluminiumguss, teilweise poliert
Gießerei: Glassl Metallguss, Michelstadt im Odenwald
   
Außerdem eine Layersculpture:
Länge: ca. 90 cm
Breite: ca. 100 cm
Höhe: ca. 12 cm
Gewicht: ca. 15 kg
   
Material: MDF-Platten, Buchenholz und eine starke Plexiglasplatte. Alles außer Plexiglas weiß und schwarz gestrichen.
   
   
Entstehung: Dezember 2007

 

Zurück